Photo: Marc Schaefer on Unsplash

NEWS | 2022-04-26

Wie versprochen, werde ich ab und an Einblick in meine (nicht lektorierten) Texte geben. Have fun. ^^
Auszug aus dem Prolog (nur hier mache ich die Ausnahme der ersten Person singular + Präsens)

[…] Ich verzichte darauf, mich abzutrocknen. Ich mag die Wassertropfen auf der Haut und wie sie aus meinen Haarspitzen perlen. Stattdessen widme ich meine Aufmerksamkeit den Lippenstiften. Drehe einen nach dem anderen vollständig heraus und stelle sie nebeneinander auf den Sims. Wie pralle, gut durchblutete Penisse stehen sie nun da. Eine Weile schaue ich sie an, dann nehme ich einen davon in die Hand und male mir die Lippen dunkelrot nach. Während ich mich vorbeuge, drückt mein Schwanz gegen den kalten Stein des Waschbeckens. Ich richte mich auf und begutachte mein Gesicht im Spiegel. Sachte berühre ich meinen Mund, befeuchte die Finger mit Speichel, streiche dann über Kinn und Hals, die Brust hinab, bis sich meine Hand um den mittlerweile halbsteifen Schaft legt. Kaum merklich, beginne ich ihn zu reiben, lasse mich dabei nicht aus den Augen. Die Wirkung ist enorm. Ein Lächeln umspielt meine Mundwinkel. Ja, so wird es gut werden.
Ich drehe mich um und verlasse das Badezimmer, gehe mit wenigen Schritten auf das breite Boxspringbett zu. Sie liegt unverändert inmitten der zerwühlten Laken. Die ehemals schönen blauen Augen sind halb geöffnet, blicken in die Leere. Auf ihrem Hals hat die Strangulation dunkle Flecken hinterlassen. Sie hatte ja keine Ahnung … […]
________________________________
© Jayden V. Reeves | The K-Project (Arbeitstitel)

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben