Photo: Marc Schaefer on Unsplash

NEWS | 2021-10-23

Musen.

Sie können so vieler Art sein, beeinflussen und geleiten sie mich durch eine Geschichte mit all meinen Sinnen, vorrangig visuell und akustisch. Tatsächlich jedoch auch seelisch mittels meiner Sehnsüchte.

Ich habe mir so sehr vorgenommen an der Überarbeitung meines Debüts festzuhalten und ich denke auch, dass ich meine Sache dort gut mache. Ich bin ein Mensch, der tatsächlich bessere Ergebnisse erbringt, wenn er strukturiert und chronologisch vorgeht. Doch was hier gerade passiert, habe ich in der Form noch nie erlebt, Was auch im Grunde logisch ist – habe ich ja bislang auch erst eine Geschichte geschrieben, die mich sehr eingenommen hat. Aber die Wucht des Ganzen… Unbeschreiblich.

Meine neue Geschichte entwickelt aktuell ein sehr präsentes Eigenleben in meinem Kopf. Es ist verrückt, wie sehr sie sich immer wieder in den Vordergrund drängt und geschrieben werden möchte – auch wenn ich sehr genau weiß, dass sie noch immer nicht ausgereift ist – und auch dies, lässt mich wahrlich zögern. Doch die Musen, sie tauchen einfach auf, in Form von Bildern, Klängen und sind dermaßen stark. DAS habe ich in der Tat noch nie erlebt. Ich schiebe es darauf, dass ich inzwischen kundiger bin, wo ich suchen muss, wo ich vermutlich etwas Geeignetes entdecke. Aber meine jetzigen Fundstücke hauen mich fast um.

Es ist verrückt, da ich diese Geschichte noch gar nicht angefangen habe und es auch aufgrund meiner Arbeitsweise noch nicht tun werde (sollte?), aber ich habe bereits mein Cover gefunden und es ist wahrlich atemberaubend schön. Schlicht und mit doch so viel tiefgründiger Aussage, ich kann meine Begeisterung da schwer im Zaum halten. Das Bild selbst scheint eine ganze Geschichte zu erzählen, so ausdrucksstark ist es. Noch sind es einzelnen Sequenzen, die sich mir da zeigen, ein jedes Mal etwas länger und ausgefeilter, aber ich bin mir ziemlich sicher, ich werde mich erneut verlieben. Ich freue mich so unendlich darauf.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine akustische Muse, habe ich eigentlich schon vor ein paar Monaten entdeckt, allerdings habe ich sie noch nicht als diese erkannt. Jetzt zeigt sie sich jedoch mehr und mehr mit all ihrer Kraft. Ja, ich habe einen neuen Lieblingskomponisten gefunden. Und ich bin derart dankbar dafür. Sicherlich kennen einige von Euch dieses Gefühl, diese Ergriffenheit die einen überwältigt, wenn man eine bestimmte Musik auf den Ohren hat, während man an einem weiten leeren Strand steht und die Schönheit der Wellen betrachtet. Mein Blick kehrt sich dann recht schnell nach innen und ich sehe ganze Handlungsstränge vor mir. Ganz so ist dies auch jetzt geschehen. Eigentlich mag ich beim Schreiben keinen Gesang. Dieser Komponist arbeitet für gewöhnlich auch ausschließlich instrumental. Aber Spotify dudelte weiter und kam dann schließlich zu ein paar Songs, in denen er eine Sängerin für seine Musik gewinnen konnte. Und – was soll ich sagen, es passt diesmal. Und das Schöne ist: wo diese Musik ist – ist ja noch viel mehr. Vor allem auch instrumental, so wie es eigentlich brauche.

Es wird ein recht leises Kriminaldrama werden, mitunter von einer alteingesessenen englischen Familie erzählen. Dinge, die in aller Stille passiert sind, werden an die Oberfläche dringen, werden nach über 20 Jahren plötzlich wieder an Gewicht gewinnen und das Leben von ihnen allen ein weiteres Mal verändern. Ich habe vor, die Geschichte bildlich in die Schönheit der englischen Nord-West Küste einzubetten. Die Charaktere werden wie üblich vielfältig sein, teils rau, verschlossen, manchmal etwas verrückt anmutend, was die Tragik des Ganzen unterstreichen wird, aber es wird auch helle und hoffnungsvolle, haltgebende Figuren geben.
Too lost to be found. Treffender kann man die Aussage meiner Geschichte wohl nicht beschreiben.
Ich kann es kaum erwarten.
 
Habt ein schönes WE.
Jay

Image by Free-Photos from Pixabay

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben